Eckzahn oben rechts

Schmerzen und eine Fistel an einem Eckzahn veranlassten einen Patienten in die Implantatsprechstunde zu kommen. Das Röntgenbild zeigte eine Entzündung an dem vor vielen Jahren wurzelbehandelten Zahn. Der Zahn war unter Belastung gespalten. Der Erhalt eines Zahnes mit einem Riss ist nicht möglich, da ständig Bakterien aus dem Zahninneren in die Umgebung gelangen können und so auch der allgemeine Organismus geschädigt wird. Der Patient wünschte eine Zahnimplantion zum Ersatz des zerstörten Eckzahnes.

Durchgeführtes Vorgehen:

  1. Schonendes Extraktion des Zahnes, Knochenaufbau und Sofortimplantation
  2. Versorgung der Lücke des Eckzahns für 6 Wochen mit einem Provisorium.
  3. Nach 6 Wochen wurde eine provisorische Krone auf dem Implantat 23 verankert um das Zahnfleisch auszuformen und den Knochen zu trainieren
  4. Nach weiteren 6 Wochen konnten die definitiven Vollkeramikkronen eingegliedert werden.

Ausgangssituation mit der Fistel über dem EckzahnZustand nach Extraktion, Knochenaufbau und Implantation.
Nach 6 Wochen ist das Zahnfleisch um das Implantat gut ausgeformt (Emergenzprofil).
Individualisierter Zirkonpfosten
Der beschliffene Zahn und der Zirkonpfosten
Die Vollkeramikkronen von innen


Zahnarztpraxis
Dr. Martin Schweppe
Königstr. 15
D- 48291 Telgte
Tel 02504 2111
Montag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprechzeiten finden Sie hier:

Schnell, einfach & unkompliziert: telefonisch

02504 2111

oder online

Zentrum fuer BASAL-Implantologie

BASAL-Implantologie
neuer Knochen aus körpereigenen Resourcen

Dr. Martin Schweppe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.
Ihr Dr. Martin Schweppe & Team

Patienten, die für eine Behandlung von weiter anreisen, sollten die Gelegenheit nutzen, um die schönen Seiten Westfalens kennen zu lernen. Ein paar Bilder geben Ihnen einen Eindruck unserer Region.