Zu geringe Kieferknochenhöhe?

Die wenigsten Patienten verfügen nach dem Verlust der eigenen Zähne über ein ausreichendes Knochenangebot, das das Einsetzen von schraubenförmigen Zahnimplantaten und die erfolgreiche prothetische Versorgung auf diesen Implantaten erlaubt. Rotationssymmetrische Zahnimplantate sind primär für die Versorgung von Situationen mit ausreichendem vertikalen und horizontalen Knochenangebot geeignet. Insbesondere im kauphysiologisch wichtigen Seitenzahnbereich des Ober- und Unterkiefers finden sich solche Verhältnisse jedoch in der Regel nicht.

Dies hat zur Folge, dass mittels großer, chirurgischer Eingriffe Transplantationen von Hüftknochen, Rippen und parietalem Schädelknochen etc. erfolgen. Alternativ dazu wird langwierige Augmentationen mit Knochenersatzmaterial oder Granulat gerne empfohlen. Ebenso werden Methoden des „Bone-Splitting“ oder des „Sinuslift“ neu als prä- oder intra-impantologische zusätzliche Therapien eingeführt, um dem mangelhaften Knochenangebot für die zitierten Implantatformen begegnen zu können.

Obgleich diese Eingriffe für die Patienten mit erheblichen zusätzlichen Risiken und Nebenwirkungen sowie einem erheblichen zusätzlichen finanziellen Aufwand verbunden sind, gelten diese zusätzlichen chirurgischen Eingriffe bei Zahnlosigkeit heute als „salonfähig“. Fehlendes Knochenangebot wird dadurch nicht mehr als absolute Kontraindikation für kristale Zahnimplantationen angesehen.
BOI-Implantate – Zahnimplantate trotz geringem Knochenangebot

Im Falle atrophierter Ober- und Unterkiefer besteht der entscheidende Vorteil der BOI-Implantate darin, dass das vertikale Knochenangebot unerheblich ist. Es muss zur Implantation kein Knochen transplantiert, augmentiert, gesplittet oder distrahiert werden. Die oben beschriebenen Operationsmethoden und die Transplantation von Knochen aus dem Beckenkamm unter Vollnarkose bleiben dem Patienten erspart.

Veröffentlicht unter Aktuell

Zahnarztpraxis
Dr. Martin Schweppe
Königstr. 15
D- 48291 Telgte
Tel 02504 2111
Montag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprechzeiten finden Sie hier:

Schnell, einfach & unkompliziert: telefonisch

02504 2111

oder online

Zentrum fuer BASAL-Implantologie

BASAL-Implantologie
neuer Knochen aus körpereigenen Resourcen

Dr. Martin Schweppe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.
Ihr Dr. Martin Schweppe & Team

Patienten, die für eine Behandlung von weiter anreisen, sollten die Gelegenheit nutzen, um die schönen Seiten Westfalens kennen zu lernen. Ein paar Bilder geben Ihnen einen Eindruck unserer Region.