Starkes Kribbeln in Wange/Lippe nach OP

Geben Sie bitte unten Ihren Beitrag zum Thema ein
Vielen Dank.

Tanja am 05.08.2011:

Hallo,

vor gut 10 Wochen wurde mir im rechten Unterkiefer ein entzündeter Zahn gezogen, Knochenaufbau betrieben und ein Sofortimplantat gesetzt. Hatte über Wochen Schmerzen, es gab anfangs auch Clinda. Vor 3 Wochen wurde ein Kontrollbild angefertigt, alles ok, keine Entzündung zu sehen. Mein Problem, dass ich an Lippe und Wange zunehmende äußerst unangenehme Kribbel- bzw. Taubheitsgefühle habe. So als ob ich gerade eine Spritze gesetzt bekommen hätte, die jetzt anfängt zu wirken. Ich fühle an Wange und Lippe alles, aber es ist bei Berührung oder Kauen dieses unangenehme Kribbeln, bzw. ein Gefühl wie Stromstöße. Aber kein Schmerz. Auch wenn ich mit den unteren Schneidezähnen kaue, gehen diese Stromstöße durch Lippe und Wange. Der Nerv wurde aber, laut Röntgenbild von vor 3 Wochen nicht beschädigt. Die rechte untere Wange ist auch noch immer leicht geschwollen und fühlt sich leicht hart an. Das ist nach der OP nie weggegangen.

Seit 1 Woche leide ich nachts im Bett an nesselsuchtartigem Hautausschlag. Kann das irgendwie mit dem zusammenhängen, was sich da jetzt scheinbar in meinem Kiefer, bzw. an den Nerven in dem Bereich abspielt. Reagiert der Körper? Kann sowas sein?

am 24.08.2011:

Hallo Tanja,

sollten Sie weiterhin Beschwerden haben, ist es nicht auszuschließen, dass der Unterkiefernerv gestaucht, gedrückt oder sonst irgendwie beinträchtigt wurde. Ich empfehle deshalb, das Implantat wieder zu entfernen und damit dem Unterkiefernerv die Möglichkeit zur Regeneration zu geben.

Besprechen Sie das weitere Vorgehen mit Ihrem behandelnden Implantologen.

Gruß
Dr. Martin Schweppe
Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen:
Name:

E-Mail:

Beitrag /
Frage

Visuelle Besttigung | BOI-Implantate *Freigabecode


Mit Absenden des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.