ziehender, pulsierender Schmerz nach Implantet

Geben Sie bitte unten Ihren Beitrag zum Thema ein
Vielen Dank.

Kai am 05.11.2008:

Hallo,
ich bekam vor 2 Wochen ein Einzelimplantat Zahn 46 nach bei gleichzeitiger Knochenspreizung gesetzt, nachdem der Zahn vor genau einem Jahr gezogen werden musste. Vor einer Woche kamen die Fäden raus und etwa seit 8 Tagen habe ich (zunehmende) stechende und ziehende Schmerzen, die schon bei kleinster körperlicher Belastung pulsierend sind und mitunter bis in den OK ziehen... Der Schmerz gleicht etwas dem bei einer entzündeten Zahnwurzel vor einer Wurzelbehandlung.
Der Kieferchirurg meinte gestern, die Wunde sei unauffällig und die Schmerzen könnten noch von der Knochenspreizung kommen, ich solle noch mal eine Woche abwarten.
Heute war ich beim ZA, der meinte, die Schmerzen könnten auch von einer (zufällig) hinzugekommenen Nervenentzündung des 45 oder 47 kommen, wobei aber weder Klopf- noch Kältetest zu einer eindeutigen Lokalisierung führten. 45 und 47 (Füllung und Inlay) müssten eh gemacht werden, da könne man das gleich machen und dann sehen, wie sich die Schmerzen verhalten. (Ich wollte aber vor der „2. Baustelle“ eigentlich erst mal die „1. Baustelle“ abgeschlossen wissen. Auf dem Panorama-Bild von heute sieht man neben dem Implantat auf einer Seite angrenzend dunkle Flächen, die ich glaube auf dem Bild unmittelbar nach dem Einsetzen (noch) nicht gesehen zu haben. Seit dem ZA-Termin heute ging der ziehende Schmerz in einen kontinuierlichen über.
Daher meine Suche nach einem Rat – wie soll ich mich verhalten:
- erstmal eine Woche abwarten (und mich quälen), oder
- 45 und 47 behandeln lassen, ggf. mit Wurzelbehandlung, oder
- das Implantat wieder entfernen lassen, oder
- Antibiotikum gegen eine etwaige Entzündung nehmen,
- oder?!?!
Schon jetzt im voraus vielen Dank für Ratschläge aus der Ferne und/oder Erfahrungsberichte!
Viele Grüße - Kai

am 06.11.2008:

Hallo Kai,
die Wahrscheinlichkeit, dass die Nachbarzähne betroffen sind, ist gleich 0, es sei denn, die Nachbarzähne sind whrd. der Implantation verletzt worden.

Implantationen sind in der Regel vollkommen schmerzfrei und keine Qual.

Deshalb ist davon auszugehen, dass Ihre Beschwerden mit der Implantation zusammenhängen. Abwarten ist problematisch, weil man nicht wissen kann, was falsch läuft.

Versuchen Sie es nocheinmal bei Ihrem Kieferchirurg (Kontrollaufnahme OPG).

Gruß
Schweppe

marion macha am 09.11.2008:

ich habe vor 4 Monaten 2 Implantate in den Oberkeifer gesetzt bekommen. Diese sind sehr gut verheilt und ich hatte keinerlei Probleme. Am Freitag habe ich nun den endgültigen Zahnersatz bekommen und seit dem einen ungeheuren Druck, der sehr unangenehm ist. ist das normal? Muss sich der Kiefer erst dran gewöhnen, dass jetzt an den Schrauben etwas dran hängt? Eigentlich dürfte ich doch garnichts mehr merken oder? War heute nochmal in der Praxis. Der Biss und die Arbeit wären wunderbar. Aber das Druckgefühl macht mich wahnsinnig.
Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen:
Name:

E-Mail:

Beitrag /
Frage

Visuelle Besttigung | BOI-Implantate *Freigabecode


Mit Absenden des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.
Zahnarztpraxis
Dr. Martin Schweppe
Königstr. 15
D- 48291 Telgte
Tel 02504 2111
Montag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprechzeiten finden Sie hier:

Schnell, einfach & unkompliziert: telefonisch

02504 2111

oder online

Zentrum fuer BASAL-Implantologie

BASAL-Implantologie
neuer Knochen aus körpereigenen Resourcen

Dr. Martin Schweppe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.
Ihr Dr. Martin Schweppe & Team

Patienten, die für eine Behandlung von weiter anreisen, sollten die Gelegenheit nutzen, um die schönen Seiten Westfalens kennen zu lernen. Ein paar Bilder geben Ihnen einen Eindruck unserer Region.