Fragen zu Zahnimplantaten

Geben Sie bitte unten Ihren Beitrag zum Thema ein
Vielen Dank.

Silvia am 25.02.2007:

Guten Tag,

bei mir wären im Oberkiefer 8 Implantate notwendig.
Meine Frage: Kann man ohne weiteres diese 8 Implantate einsetzen mit einer Örtlichen Narkose oder sollte man hier eher schon über eine Vollnarkose nachdenken auch wegen der Wundheilung, Blutergüsse etc..
Zu dem anschließende darauf sitzende Zahnersatz rät mein Zahnartzt zu einer Teleskopprothese weil hier die Zähne nicht länger werden können und weil die Hygiene und Pflege einfach besser wäre.
Des weiteren kommt noch hinzu das ich Raucher bin,ich könnte zwar versuchen das Rauchen zu reduzieren aber was ist wenn ich dies nicht schaffen sollte,fallen dann dieses Implantate wieder raus."

Über eine neutrale Antwort wäre ich Ihnen Sehr Dankbar.

Mfg.
Silvia

am 25.02.2007:

Guten Tag Sylvia,

die Art der Betäubung hat keine Auswirkungen auf die Wundheilung oder auf die evtl. Entstehung von Blutergüssen. Größere Eingriffe in der Mündhöhle sollte man m.E. immer unter Sedierung oder Vollnarkose vornehmen.

Sollte es sich bei der Teleskoplösung um eine teilweise schleimhautgetragene Prothese handeln, rate ich Ihnen davon ab.

Das Rauchen sollten Sie sich komplett abgewöhnen und nicht nur reduzieren. Der Oberkiefer reagiert besonders empfindlich auf Nikotin, was insbesondere zu einer erheblichen Drosselung der Durchblutung des Knochens führt.

Sollten Sie sich das Rauchen nicht abgewöhnen können, rate ich Ihnen, den Eingriff nicht vorzunehmen zu lassen.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Martin Schweppe
Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen:
Name:

E-Mail:

Beitrag /
Frage

Visuelle Besttigung | BOI-Implantate *Freigabecode


Mit Absenden des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.