Implantat eingesetzt neben entzündeter Prämolar

Geben Sie bitte unten Ihren Beitrag zum Thema ein
Vielen Dank.

Lianne Pineau am 10.04.2018:

Ich bin Niederländerin und ich habe eine lange Leidensweg bezüglich Implantate. Jedenfalls werde ich mein Bestes versuchen, meine komplexe Geschichte auf Deutsch zu beschreiben. Vielleicht kan jemand hier aufs Forum mich Rat geben, dass hoffe ich.

Im April 2015 wurde bei mir im Oberkiefer Zahn 16 gezogen. Der Zahn war schon langst Tot, es gab am Wurzel einen Wurzelentzündung. Also raus damit. Da es einem Entzündung gab, musste ich sechs Monaten warten befor ein Implantat eingesetzt werden konnte.
Im May 2015 brauchte Zahn 15 auch einen Wurzelbehandlung. Für die Behandlung bin ich zweimal beim Zahnartzt gewesen.

Im Dezember 2015 ist im Oberkiefer das Implantat eingesetzt. Der Kieferknochen hatte sich bereits soweit zurückgebildet , dass ich auch Knochenaufbau brauchte. Der Zahnartzt hat eine Sinusbodenelevation gemacht und auch ein Stück mein eigener Knochen benutzt. Gleichzeitig ist das Implantat eingesetzt. Zahnartz hatte mich amoxicilline vorgeschrieben, und das habe ich dann auch eingenommen. Im April 2016 hat man die Krone aufs Implantat gesetzt. Sofort hatte ich starke schmerzen, wie eine Entzundung. Ich konnte nicht mit das Implantat kauen, es war schreklich. Der Zahnartzt kontte nichts finden. Im Juni 2016 ist das Implantat enfernt, nach zwei schwere, schmerzhaftiche Monate. Zuerst konnte der ZA keinen Grund der Misserfolge finden. Spater stellte es sich heraus, es gab vermutlich einen Restentzündung/Restostitis, von die gezogen Zahn 16.

Im Oktober 2016 bekam ich wieder schmerzen am Zahn 15, der zweite Premolar. Es gab schmerzen wenn ich etwas heisses trinken/essen wurde. Natürlich bin ich wieder zum Zahnarzt gegangen. Auf röntgenbild konnte er nichts aufmerken, saggte er, keinen Entzundung. Doch hat er mich dieses gesagt: Es gibt keinen Wurzelfullung.
Wie ist das moglich? Ich habe für die Wurzelfullung bezahlt. Ich saggte zu ihn: Soll das nicht schnell behandelt werden, es sieht nach einen Entzundung aus? Antwort der Zahnartzt: Nein, macht nichts, ist egal. Ich sehe keinen Entzundung aufs Bild. ...Ich bin bestürzt wieder nach Hause gegangen.

In den darauf folgenden monaten gab es anhaltende zahnschmerzen in Zahn 15. Im Dezember 2016 ist das Implantat ein zweites Mal eingesetzt im Region von Zahn 16. Ich habe der Zahnartzt so oft gefragt: Ich habe Schmerzen im angrenzenden Zahn (15), es gibt kein Wurzelfullung, is das nicht schlimm, wird das die Einheilung von das Implantat nicht stören? Das Antwort der Zahnarzt: Nein, das macht nichts. Es ist wichtiger dass das Implantat wieder eingesetzt wird, jetzt brauchen Sie noch keinen Knochenaufbau ...

Ich habe der Zahnartzt geglaubt. Nach der Implantatbehandlung gab es noch immer die andauernde Schmerzen im Zahn 15. Im April 2017 hat der Zahnartzt versucht aufs Implantat eine Krone zu setzen. Sofort gab es wieder schrecklichen Schmerzen am Implantat. Das Implantat war schon Locker. Wieder ein Fehler. Und im Zahn 15 gab es auch nog immer die selbten Schmerzen, inzwischen schon seit Monaten. Ich habe dann der Zahnartz gebettelt einen Wurzelfullung zu machen in Zahn 15. Das hat er gemacht und sofort gab es keinen Schmerzen mehr, ENDLICH, nach Monaten. Zahnartzt: Vermutlich doch einen Entzunding am Wurzel der Zahn 15.

Ich habe noch immer kein Ersatz fur Zahn 16. Das alles hat €3500 gekostet. Der Zahnartzt sagt dass bei mir keinen Implantat moglich ist. Der Grund für den zweiten Fehler wurde uberhaupt nicht untersucht. Ich bin kein Raucher, kein Diabetiker, ich habe kein Osteoporose und auch kein Bluthochdruck. Ich bin 26 Jahre alt. Habe ich etwas falsch gemacht, bin ich dann wirklich ein ungeeigneter Kandidat fur Implantate?

Ich weiss nicht wass Ich glauben sollte. Doch habe ich noch eine Frage fur die Leute hier aufs Forum: Ist es moglisch das die unfertiger Wurzelbehandlung am angrenzender Zahn die Einheilung das Implatat gestört hat? Und macht is Sinn es noch ein drittes Mal zu probieren, bei einem anderem Zahnartzt? Ich mochte im jeden Fall einem anderen Zahnartz um Rat zu bieten.

Mit freundlichen Grüßen,

Lianne Pineau

am 14.06.2018:

Hallo Lianne,
Frage 1: Ist es möglich, dass eine unfertige ...?
Antwort: Ja
Frage 2: Macht es Sinn noch ein drittes Mal ...?
Antwort: Ja
Frage 3: anderer Zahnarzt?
Antwort: Auf jeden Fall

Gruß nach Holland
Dr. Schweppe
Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen:
Name:

E-Mail:

Beitrag /
Frage

Visuelle Besttigung | BOI-Implantate *Freigabecode


Mit Absenden des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.
Zahnarztpraxis
Dr. Martin Schweppe
Königstr. 15
D- 48291 Telgte
Tel 02504 2111
Montag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprechzeiten finden Sie hier:

Schnell, einfach & unkompliziert: telefonisch

02504 2111

oder online

Zentrum fuer BASAL-Implantologie

BASAL-Implantologie
neuer Knochen aus körpereigenen Resourcen

Dr. Martin Schweppe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.
Ihr Dr. Martin Schweppe & Team

Patienten, die für eine Behandlung von weiter anreisen, sollten die Gelegenheit nutzen, um die schönen Seiten Westfalens kennen zu lernen. Ein paar Bilder geben Ihnen einen Eindruck unserer Region.