Schmerzen bei und nach Einsetzen des Zahns nach einer Implantation

Geben Sie bitte unten Ihren Beitrag zum Thema ein
Vielen Dank.

Daniela Nerkewitz am 26.01.2007:

Guten Tag!
Ich habe ein paar Fragen. Zu meinem Fall:
Im August letzten Jahres, also vor 6 Monaten wurde mir der linke Schneidezahn gezogen, da ich darüber eine Entzündung hatte. Der Zahn war ohnehin tot (die Entzündung wurde auch nur durch Röntgen entdeckt), bereits seit einiger Zeit dunkel und es gab als Behandlungsmöglichkeit nur eine Wurzelbehandlung oder Zahn ziehen und später einmal ein Implantat oder Nachbarzähne abschleifen und dann eine Brücke.

Ich entschied mich trotz immenser Kosten für das Implantat.
Nun wurde also der Zahn gezogen, die Entzündung entfernt (Eiter, glaube ich) und das Ganze heilte dann ersteinmal ab, während ich ein Provisorium erhielt.

Ende Oktober, Anfang November wurde mir dann das Implantat gesetzt (die Schraube). Das Ganze heilte dann noch weiter ab und am 10. januar diesen Jahres wurde dann ein Abdruck etc. für den Techniker gemacht. Vor ein paar Tagen ist dann der Zahn eingesetzt worden. Beim Einsatz hatte ich solch höllische Schmerzen, dass ich dachte, ich halte es nicht aus. Ich kann Schmerzen eigtl. gut wegstecken, auch im Kopfbereich, denn ich leide bereits sei über 10 jahren an migräne und bin nicht wehleidig. Aber diese Schmerzen waren der absolute HORROR!

Gestern, also 2 Tage nach dem Einsatz, war ich wegen Schmerzen nocheinmal bei meinem Zahnarzt. Ich hatte Schmerzen auf der gesamten Seite (vor allem bei Berührung, z.B. nach Waschen des Gesichts oder Nase putzen und Berührung durch das nasenloch), die sich bis hin zur Nase hoch und zum Ohr zogen. Der Zahnarzt hat die Zähne auf Druck kontrolliert, abgeschliffen, geklopft, geröntgt, Nachbarzähne auf Karies etc. kontrolliert. Er fand nichts und schlug mir vor, den Zahn zu entfernen oder noch ein paar Tage abzuwarten, um zu sehen, ob nur eine Reizung vorliegt und die Schmerzen zurückgehen.
Inzwischen habe ich herausgefunden, dass die Schmerzen direkt unter der Nasenhöhle, also ganz oben im Zahnfleisch, über dem Zahn liegen. Ich schätze, es ist die Stelle, hinter der das Implantat liegt. Wenn ich vorsichtig darauf drücke, so strahlen innerhalb weniger Sekunden Schmerzen in sämtliche Richtungen aus!!!!
Was soll ich tun????????????
Vielen Dank für ihre Hilfe

am 26.01.2007:

Sehr geehrte Frau Nerkewitz,

es liegt wahrscheinlich eine akzidentielle Perforation des Nasenbodens vor.

Das Implantat sollte möglichst schnell entfernt werden und die bindegewebige Verbindung sorgfältig exkochleiert werden. Nach einer Wartezeit von mindestens 4-6 Monaten kann an derselben Stelle wieder implantiert werden.

Vorsicht: Der Eingriff erfordert einen gewissen Sachverstand!

Gruß
Dr. Schweppe

Elisabeth am 26.01.2018:

Hallo. Bei mir würden gestern zwei Implantate im Oberkörper gemacht. Dabei hab ich schon beim einstehen der implante gespürt das auf einmal meine maßgeblich weh tut. U so ist es immer noch.
Ist das normal?
Zudem so unerträgliche Schmerzen so das sie mir 2 mal ibu 800 innerhalb einer Stunde gegeben hat.

Desweiteren sieht das improvesorium nicht gut ist . Meine Zähne sind alle klein u fein u dünn. U jetzt habe ich richtig dicke breite und hervorstehende Zähne. Wie von einem großen man. Total unnatürlich u sichtbar. Bin psychisch total am Ende weil es ja die schneidezähne sind.
Daraufhin sagte sie mir das sie einfach meine Zähne daneben über Kronen würde damit das besser passt.demnach müsste man alle so machen weil alle anderen Zähne sind um die Hälfte schmaler. U vorher hatte ich dich kleinere schmalere und nicht abstehende Zähne da kann sie doch nicht sagen das es nicht anders geht.
Außerdem finde ich schon fragwürdig gesunde feine Zähne zu über Kronen damit die jeder zum hässlichen provesorium passen. Anstatt das provesorium auf meine gesunden Zähne anzupassen. Damit noch mehr Geld aus der Tasche zieht.
Und ich heirate in 2 Monaten u trau mich nicht in die Öffentlichkeit weder lächel noch machen. Noch nicht mal zu Arbeit. Da meinte sie nur das ich halt dann immer ganz leicht Lächeln soll. Ich lache viel auf arbeit. U bei meiner Hochzeit soll ich nicht Lächeln odet lachen. Was denken Sie darüber?
Lg
Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen:
Name:

E-Mail:

Beitrag /
Frage

Visuelle Besttigung | BOI-Implantate *Freigabecode


Mit Absenden des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.
Zahnarztpraxis
Dr. Martin Schweppe
Königstr. 15
D- 48291 Telgte
Tel 02504 2111
Montag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprechzeiten finden Sie hier:

Schnell, einfach & unkompliziert: telefonisch

02504 2111

oder online

Zentrum fuer BASAL-Implantologie

BASAL-Implantologie
neuer Knochen aus körpereigenen Resourcen

Dr. Martin Schweppe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.
Ihr Dr. Martin Schweppe & Team

Patienten, die für eine Behandlung von weiter anreisen, sollten die Gelegenheit nutzen, um die schönen Seiten Westfalens kennen zu lernen. Ein paar Bilder geben Ihnen einen Eindruck unserer Region.